Informationen zum Frühjahrsabo 2024 erhalten Sie hier.


Wenn Sie frühzeitig über unsere neuen Programme informiert werden möchten, schicken wir Ihnen gerne unsere Flyer zu. Dazu füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus und senden es uns zu (per Mail an kontakt@matineeverein.de oder per Post).


Das hätte zusätzlich den Vorteil, dass wir Sie bei kurzfristigen Programmänderungen informieren können.



Emscherblut, das erfolgreiche Improtheater aus dem Ruhrgebiet, war am 18. November 2O23 beim  Windecker Matineeverein zu Gast


Zählen Sie ein 5-4-3-2-1-los war die Aufforderung an das Herchener Publikum und der Einstieg des Improvisationstheater Emscherblut zur Improvisationsschow!
Das Ensemble griff gekonnt spielerisch und sehr spontan Vorschläge vom gut gelaunten Publikum auf und verarbeitete diese durch Dichtung, Pantomime und schauspielerischen Können  zu einem abendfüllenden überaus humorigen Programm, musikalisch unterstützt durch Gitarrenbegleitung.
Gefühle und  skurrile Ansätze kamen in  ihrer Show nicht zu kurz, das Publikum wurde stark einbezogen und sogar auf die Bühne zum Mitmachen eingeladen. Es entstanden wunderbare  z.T. sehr  fantasievolle Geschichten und Interaktionen, die die Vorschläge des heiteren Publikums gekonnt umsetzten.
Man merkte den Schauspielern ihren riesigen Spaß miteinander an, der Auftritt wurde deshalb auch durch ihre Spielfreude und Fantasie  zu einem erfolgreichen  Abend.
Das Publikum war hellauf begeistert und das Ensemble wurde nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen.



La Signora begeisterte im Haus des Gastes

Carmela De Feo gastierte mit einer fulminanten Vorstellung beim Windecker Matineeverein

Samstag, 21. Oktober 2023



Mit einem wahrhaft mitreißenden Auftritt bewies die vielfach ausgezeichnete „Ruhr-Gebieterin“ Carmela De Feo,  dass sie zu Recht zu den Großen der deutschen Kleinkunstszene zählt.  Über zwei Stunden lang begeisterte sie das Publikum im Haus des Gastes mit schauspielerischem Können, Musikalität sowie viel Spielfreude, Schlagfertigkeit und Wortwitz. Als Kind aus dem Pott war sie mit ihrer direkten, unverblümten Art mit den Zuschauern schnell auf Du und Du, erfragte ungeniert Beziehungsstatus oder Hobbies und integrierte diese zum großen Vergnügen der Zuschauer reibungslos in ihr Programm.
Gleichzeitig wurde aber auch schnell deutlich, dass die familiären Wurzeln der Signora am Fuß eines brodelnden Vulkans liegen. Mit ihrem neapolitanischen Temperament entfaltete Carmela De Feo ein wahres Feuerwerk an Situationskomik, Pointen und musikalischen Einlagen. Nicht nur ihr komödiantisches Talent, auch die Virtuosität am Akkordeon begeisterten das Publikum. So sang und tanzte sie sich zum Beispiel im rasanten Tempo durch die Schlagerwelt der letzten Jahrzehnte. Schließlich „ist der Schlager die Apothekenrundschau zum Hören“ und damit bestens geeignet für ein Publikum, dass schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist.
Die Zuschauer ließen sich gerne von der Künstlerin zum Mitsingen animieren und dies klappte so gut, dass Carmela De Feo einen gemeinsamen Auftritt bei “The Voice of Germany“ versprach. Dabei freute sie sich schon auf die Gesichter der Jury „wenn die sich umdrehen und nur alte Leute sehen!“
Auch die Künstlerin hatte viel Spaß mit ihren Zuschauern „hier auf dem Dachboden“ im Haus des Gastes. Was La Signora so treffend als „international love zwischen Showgirl und Publikum“ bezeichnet, funktionierte an diesem rundum gelungenen Abend ganz wunderbar.




Erdfieber

Ein Theaterstück zum Thema Klimawandel und der Welt von morgen für Menschen ab 4 Jahren


Montag, 19. Juni 2023 


Zu der Veranstaltung hat der Matineeverein Kinder der Windecker Kitas und Grundschulen eingeladen.

Immer wenn die beiden Clowns Gusti und Mine Langeweile haben, spielen sie „Weltreise“.
Aus ihrer großen Schatzkiste zaubern sie Schätze aus der ganzen Welt herbei.
Sie tanzen mit einem Eisbären auf einer Eisscholle, angeln exotische Fische aus ruhigen Gewässern, spielen Faultier im Regenwald und besitzen die größte Kuhherde der Welt.
Doch plötzlich geht auf ihrer Weltreise alles schief:
Die Eisscholle schmilzt, die Bäume aus dem Regenwald sind verschwunden, die geangelten Fische haben Bauchweh,
die vielen Kühe pupsen und in ihrer Schatzkiste entdecken sie sogar einen Virus!
Was ist nur los?
Die Schätze aus ihrer Kiste sind verschwunden oder krank!
Der Welt scheint es gar nicht gut zu gehen, ist etwa der ganze Planet krank?
Auch Frau Dr. Gusto und Schwester Wilhelmine können nicht helfen.
Und so beschließen Gusti und Mine ihrem größten Schatz, der Erde, selbst zu helfen...
Für das leibliche Wohl der kleinen Theaterzuschauer/innen ist gesorgt.
Sponsoren dieser Veranstaltung:
- Bäckerei Konditorei Schmitz
- Kochs Backstube
- Siegtaler Hof e.G.

 
















E-Mail
Instagram